Abgeschlossene Projekte

Stadt Rothenburg ob der Tauber | Fitnessprogramm "Starke Zentren". Das ISR als Gutachter für die Modellkommune Rothenburg ob der Tauber

In dem mittelfränkischen Mittelzentrum hat das ISR mit den Projektpartnern Plankreis und BBE Handelsberatung als zugeteilter Gutachter die Arbeit begonnen. Es werden zentrenrelevante Themen analysiert, landesplanerische Aspekte sowie querschnitts- und nutzungsorientierte Ansätze geprüft. Der Analyseprozess zielt auf die Festlegung eines strategischen Rahmens für die künftige Entwicklung der Stadt im Interesse von Resilienz und Krisensicherheit.


In den insgesamt fünf bayerischen Modellkommunen werden mit Unterstützung von Planern und eines Projektbeirates bis Jahresende innovative und auf andere bayerische Städte übertragbare Maßnahmen zur Belebung und Funktionssicherung der Ortszentren entwickelt. Die Kosten für die Planungsbüros werden dabei vom Bayerischen Wirtschaftsministerium getragen.


Die stark touristische Prägung von Rotenburg ob der Tauber und die in der Bewerbung dargelegte Notwendigkeit der Transformation von einer mono- zu einer multifunktional ausgerichteten Innenstadtentwicklung soll Ergebnisse bringen, die für viele Kommunen in Bayern interessant sind. Dem Bewerbungsaufruf des Bayerischen Wirtschaftsministeriums waren 81 bayerische Ober- und Mittelzentren gefolgt. Die Auswahl der fünf Modellstädte erfolgte anhand räumlicher und sachlicher Kriterien, um die unterschiedlichen Problemlagen von Ortszentren in Bayern möglichst repräsentativ abzubilden. Bewertet wurden aber auch die von den Bewerbern eingereichten Projektskizzen.


Auftraggeber: Stadt Rothenburg ob der Tauber

Stadt Laufen | Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept einschließlich VU und Rahmenplanung

Die Stadt Laufen wird für eine zukünftige erfolgreiche Entwicklung ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erstellen zu lassen und die Sanierungsziele/ Sanierungsaufgaben im Rahmen Vorbereitender Untersuchungen zu aktualisieren. Eingebettet in die Städtebauförderung soll anhand des Konzepts die Stadtsanierung - wie auch schon in der Vergangenheit - vorangetrieben werden und finanzielle Unterstützung finden.


Die Stadt zeichnet sich durch einen kleinstädtischen Ortsgrundriss aus. Bausubstanzen, Straßen, Gassen und Plätze sind z.T. historisch gewachsen und repräsentieren vor allem dem Ortskern einen eigenständigen und attraktiven Charakter. Das ISR arbeitet an dieser Aufgabe gemeinsam mit dem Planungsbüro Plankreis, WGF Landschaft und dem Verkehrsplanungsbüro INGEVOST. Das ISR bearbeitet die Themen Einzelhandel, Wirtschaft und Tourismus und ist darüber hinaus für die Partizipation verantwortlich.


Auftraggeber: Stadt Laufen

Stadt Grafing bei München | Verträglicheitsgutachten für eine EDEKA-Markt-Erweiterung

Das Verträglichkeitsgutachten dient dazu, festzustellen, welche Auswirkungen ein geplantes Einzelhandelsvorhaben auf zentrale Versorgungsbereiche einer Stadt, Gemeinde oder auf Nachbargemeinden haben könnte (§ 1 Abs. 6  Nr. 4, 8 a) BauGB, § 2 Abs. 2 BauGB) – oder erwarten lassen (§ 34 Abs. 3 BauGB). In Bauleitverfahren zur Ansiedlung neuer Einzelhandelsvorhaben sowie bei Erweiterung oder Änderung bestehender Vorhaben werden regelmäßig Verträglichkeitsgutachten erstellt werden. Im Fall der Stadt Grafing handelt es sich um einen Ersatzbau eines EDEKA-Lebensmittelmarktes sowie um die Neuerrichtung eines Drogeriemarktes.


Auftraggeber: Stadt Grafing bei München

Stadt Weiden | Gewerbeflächenanalyse und sozioökonomischen Rahmenbedingungen

Im Rahmen des Flächennutzungsplans wurde für die Stadt Weiden eine aktualisierte GIFPRO-Analyse (Gewerbe- und Industrieflächenanalyse). Zur Ermittlung der Nachfrage nach gewerblichen Bauflächen hat sich seit vielen Jahren dieses Modell durchgesetzt. Es bestimmt den Flächenbedarf für Industrie und Gewerbe über eine Unterscheidung nach Nutzungsart und Nutzungsanlass bzw. den Ort der Realisierung. Hierdurch wird Gesamtflächenbedarf für einen längerfristigen Zeitraum bestimmt. Gleichzeitig wurden geeignete Flächen für Gewerbeansiedlungen im Sinne eine Realiserung überprüft und auf ihre Qualität sowie Eignung für verschiedene Wirtschaftssektoren hin analysiert. Darüberhinaus wurden auch die sozioökonomischen Rahmenbedingungen für die Situation des Gewerbes analysiert.


Auftraggeber: Stadt Weiden in der Oberpfalz

Stadt Wolfratshausen | Dachmarkenentwicklung

Zur zielgerichteten Profilierung des Stadtmarketings der Stadt Wolfratshausen soll ein Dachmarkenprofil für Wolfratshausen erarbeitet werden, welches die Grundlage für das zukünftige Stadtmarketing bilden soll. Die Stadt Wolfratshausen verfügt bereits über eine starke, eingeführte Bild- und Wortmarke (... die internationale Flößerstadt“), unter der die weiteren zu entwickelnden Marken als Dachmarke geführt werden sollen.  Markenstrukturierungen im Sinne einer Dachmarke werden dann notwendig, wenn das Leistungsangebot einer Marke vielfältiger wird und dennoch ein klarer und prägnanter Markenauftritt gewährleistet werden soll. Dreh- und Angelpunkt einer Dachmarkenstrategie ist jedoch immer eine klare Gesamtmarkenpositionierung bzw. Profilierung.


Auftraggeber: Stadt Wolfratshausen

Stadt Wolfratshausen | Einzelhandelsberatung und Store Check

Für den Einzelhandel der Stadt Wolfratshausen führt das ISR in enger Abstimmung mit dem Stadtmarketing Wolfratshausen, im Kontext der Städtebauförderung eine Reihe von intensiven Beratungen durch. Gegenstand der Beratung werden u. a. Fragen von Store Design, Marketing, Kommunikation, Service- und Kundendienstleistungen sowie weitere wichtige Leistungsbausteine des Einzelhandels sein. Interessenten für diese Beratung können sich beim Stadtmarketing Wolfratshausen melden.

Auftraggeber: Stadt Wolfratshausen und Einzelhandelsgeschäfte

Chiemgau Nord | IKEK

Einzelhandelsanalyse für die Gemeinde Obing, Pittenhart, Kienberg und Schnaitsee im Rahmen des interkommunalen Entwicklungskonzepts

  • Angebotsanalyse

  • Sortimente und Branchen

  • Verkaufsflächen

  • Nachfrageanalyse

  • Kaufkraft

  • Kundenverhalten

  • Verkaufsflächenpotenziale

  • Nahversorgungssituation

Auftraggeber: Verwaltungsgemeinschaft Obing

Verträglichkeitsanalyse (im Sinne von § 11 (3) BauNVO) einer Ansiedlung eines Lebensmittel-Vollsortimenters - Stadt Waldkraiburg

Das ISR hat für die Ansiedlung eines Vollsortimenters in der Stadt Waldkraiburg das hierfür notwendige Verträglichkeitsgutachten erstellt. Gleichzeitig erfolgte eine Stellungnahme zu Einzelhandelsentwicklungen im Rahmen eines Bebauungsplanes.

Auftraggeber: K+W Bauträgergesellschaft mbH
 

ISEK Stadt Grafing | Einzelhandels- und Gewerbeuntersuchung

Haupttätigkeiten

  • Einzelhandelsanalyse

  • Gewerbeanalyse

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

  • Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

  • Gewerbeflächenanalyse

  • Gewerbeflächenprognos - GIFPRO-Analyse

  • Konzeptionierung Perspektiven des Einzelhandels und des Gewerbes

  • Moderation

Auftraggeber: Stadt Grafing

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Markt Reichertshofen | Marktmarketing (Fortführung)

Haupttätigkeiten:

  • Marktmanagement

  • Marktmarketing

  • Einzelhandelsförderung

  • Leerstandsmanagement

 

Auftraggeber: Markt Reichertshofen

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Vorbereitende Untersuchungen | ISEK

Haupttätigkeiten

  • Einzelhandelsanalyse

  • Gewerbeanalyse

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

  • Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

  • Konzeptionierung Perspektiven des Einzelhandels und des Gewerbes

  • Moderation

Auftraggeber: Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Stadt Unterschleißheim | Bedarfsplanung soziale Infrastruktur Kinderbetreuung

Haupttätigkeiten:

  • Bestandsaufnahme Datengrundlage

  • Bevölkerungsprognose

  • kommunale Bedarfsplanung

  • Bestandsaufnahme Kinderbetreuungseinrichtungen

  • Bedürfnisermittlung

  • Bedarfsfeststellung

 

Auftraggeber: Stadt Unterschleißheim

Markt Garmisch-Partenkirchen | ISEK

Haupttätigkeiten:

  • Bevölkerungsstruktur und -entwicklung

  • Wirtschaftliche Struktur

  • Einzelhandel und Dienstleistungen

  • Gewerbe und Landwirtschaft

  • Arbeits- und Beschäftigungsstruktur

  • Soziales, Gesundheit und Pflege

  • Bildung und Kultur

Auftraggeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

Stadt München | Begleitendes Qualitätsmanagement Lokales Bildungsmanagement/ Lokale Bildungsberatung

Haupttätigkeiten:

  • Einführung eines Qualitätsmanagements

  • Erarbeitung Evaluationsplan

  • Entwicklung Methodenbox

  • Entwicklung von Instrumenten des Qualitätsmanagements

 

Auftraggeber: Referat für Bildung und Sport, Landeshauptstadt München

Lidl Vertriebs-GmbH | Verträglichkeitsanalyse Discountermarkt Stadt Amberg

Haupttätigkeiten:

  • Markt- und Wettbewerbsanalyse Einzelhandelsstandorte

  • Ermittlung Nachfragepotenzial

  • Umsatzschätzung und Ermittlung Kaufkraftflüsse

  • Ermittlung Kaufkraftabschöpfung und mögliche Umsatzumlenkungen (LEP Bayern bzw. BauGB)

 

Auftraggeber: Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG, Belgrader Str. 3, 94315 Straubing

Stadt Riedenburg - Vorbereitende Untersuchungen | ISEK

Haupttätigkeiten:

-  Einzelhandelsanalyse 

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

-  Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

-  Konzeptionierung Perspektiven der Nahversorgung 

-  Moderation und Bürgerbeteiligung

-  Prozessleitung

 

Auftraggeber: Stadt Riedenburg

Stadt Bamberg - Fortschreibung Flächennutzungsplan

Haupttätigkeiten:

  • Sozioökonomische Analyse

  • Gewerbeanalyse

  • Leitbildentwicklung

  • Monitoring

  • Moderation

 

Auftraggeber: Stadt Bamberg

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Stadt Amberg - Fortschreibung ISEK

Haupttätigkeiten:

  • Sozioökonomische Analyse

  • Gewerbeanalyse

  • Einzelhandelsanalyse

  • Positionierungskonzept

  • Moderation

 

Auftraggeber: Stadt Amberg

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Haltefaktoren für junge Menschen in ländlichen Räumen. Katholische Landjugend Bayern e.V. | Bayerisches Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz

Haupttätigkeiten:

 

Studie zum ländlichen Raum. Die Untersuchung beschäftigt sich vertieft mit den Wanderungsbewegung vom Land in Richtung urbane Zentren (Land-Stadt-Migration). Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für Kommunen in ländlichen Räumen Bayerns. 

Touristische Beschilderung Schwäbische Bäderstraße

Haupttätigkeiten:

  • Bestandserfassung

  • Qualitätsüberprüfung

  • Maßnahmenkatalog


Auftraggeber: Stadt Überlingen

Stadt München - Stadtteilmanagement Pasing | Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse Einzelhandel und konsumentenorientierte Dienstleistungen

-  Leerstandsmanagement

-  Einzelhandelsentwicklung

-  Projektmanagement und Projektentwicklung

-  Kommunikation und Marketing

-  Kosten- und Finanzierungsübersicht

-  Verfügungsfond

 

Auftraggeberin: Münchener Gesellschaft für Stadterneuerung mbH – (MGS)

Gemeinde Fridolfing - Vorbereitende Untersuchungen | ISEK

Haupttätigkeiten:

  • Einzelhandelsanalyse

  • Tourismusanalyse

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Erhebung und Bewertung Einzelhandelsnutzung

  • Konzeptionierung - Perspektiven der Nahversorgung

  • Konzeptionierung - Perspektiven des Tourismus

  • Moderation und Bürgerbeteiligung

  • Prozessleitung

 

Auftraggeber: Gemeinde Fridolfing

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Gemeinde Seeon-Seebruck: Vorbereitende Untersuchungen | ISEK - Einzelhandels und Tourismusanalyse

Haupttätigkeiten:

  • Einzelhandelsanalyse

  • Tourismusanalyse

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Erhebung und Bewertung Einzelhandelsnutzung

  • Konzeptionierung - Perspektiven der Nahversorgung

  • Konzeptionierung - Perspektiven des Tourismus

  • Moderation und Bürgerbeteiligung

  • Prozessleitung


Auftraggeber: Gemeinde Seeon-Seebruck

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Stadt Weiden - Fortschreibung Flächennutzungsplan

Haupttätigkeiten:

  • Sozioökonomische Analyse

  • Gewerbeanalyse

  • Gewerbe und Einzelhandelsuntersuchung

  • Moderation

 

Auftraggeber Stadt Weiden

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Stadt München | Entwicklung/Erarbeitung von drei Einzelhandelsentwicklungskonzepten für die Sanierungsgebiete Tegernseer Landstraße/Chiemgaustraße (Giesing) und Innsbrucker Ring/Baumkirchner Straße (Ramersdorf/Berg am Laim)

Haupttätigkeiten:

-  Einzelhandelsanalyse

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

-  Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

-  Konzeptionierung Perspektiven des Einzelhandels und des Gewerbes

-  Handlungskonzepte

 

Auftraggeberin: Münchener Gesellschaft für Stadterneuerung mbH – (MGS) 

Gemeinde Penzing - Markt- und Standortanalyse mit Entwicklung eines Vermarktungskonzeptes für die Konversionsflächen des Fliegerhorsts Penzing

Haupttätigkeiten

  • Situationsanalyse

  • Stärken-Schwächen-Analyse

  • Szenarioentwicklung

  • Konzeptentwicklung

  • Investorenansprache

  • Investorenkonzept

  • Kommunikationskonzept

Auftraggeber: Gemeinde Penzing

Stadt Waldkraiburg - Vorbereitende Untersuchungen I ISEK

Haupttätigkeiten:

  • Einzelhandelsanalyse

  • Gewerbeanalyse

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

  • Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

  • Konzeptionierung Perspektiven des Einzelhandels und des Gewerbes

  • Moderation und Bürgerbeteiligung

  • Prozessleitung

 

Auftraggeberin: Stadt Waldkraiburg

gemeinsam mit Dragomir Stadtplanung GmbH

Gemeinde Weßling - Vorbereitende Untersuchungen | ISEK

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

-  Zielgruppenanalyse

-  Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

-  Konzeptionierung Perspektiven der Nahversorgung im Ortszentrum

-  Moderation und Bürgerbeteiligung

 

Auftraggeberin: Gemeinde Weßling

Gemeinde Taufkirchen - Vorbereitende Untersuchungen | ISEK (Soziale Stadt)

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

-  Zielgruppenanalyse

-  Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

-  Kaufkraft- und Verkaufsflächenpotenzial

-  Moderation und Bürgerbeteiligung

 

Auftraggeberin: Gemeinde Taufkirchen

Gemeinde Wörthsee - Einzelhandelskonzept

Haupttätigkeiten:

- Ist-Situation

- Geschäftsflächennutzung

- Konzeptionierung - Perspektiven der Nachversorgung

- Beratung Einzelhandelsansiedlung

 

Auftraggeberin: Gemeinde Wörthsee

Gemeinde Petershausen - Vorbereitende Untersuchungen | ISEK

Haupttätigkeiten:

-  Einzelhandelsanalyse

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Erhebung und Bewertung Geschäftsflächennutzung

-  Zielgruppenanalyse

-  Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale (POS-Befragung)

-  Konzeptionierung Perspektiven der Nahversorgung im Ortszentrum

-  Moderation und Bürgerbeteiligung

 

Auftraggeberin: Gemeinde Petershausen

Stadt München | Vorbereitende Untersuchungen Neuaubing und Westkreuz

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse Einzelhandel und konsumentenorientierte Dienstleistungen

-  Konkurrenzanalyse

-  Zielgruppenanalyse

-  Einzugsgebiete und Konsumentenverhalten am Point of sale

-  Kaufkraft- und Verkaufsflächenpotenzial

 

Auftraggeberin: Münchener Gesellschaft für Stadterneuerung mbH – (MGS) 

Bad Füssing | Positionierungs- und Markenkonzept

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse Einzelhandel und Tourismus

  • Marktanalyse (Schwerpunkt Tourismus)

  • Zielgruppenanalyse (Schwerpunkt Tourismus)

  • Workshops zur Markenentwicklung und Positionierung (Bürgerbeteiligung)

  • Umsetzungsansätze

  • Kommunikationskonzept

 

Auftraggeberin: Gemeinde Bad Füssing 

Stadt Traunstein | Machbarkeitsanalyse: Städtebauliche Entwicklung der Flächenpotentiale im Bahnhofsbereich

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Zielgruppenanalyse

-  Machbarkeitsanalyse

-  Projektentwicklung

-  Kommunikation und Marketing

 

Auftraggeberin: Stadt Traunstein

Stadt Traunstein | Städtebauliche Entwicklung der Flächenpotentiale im Bahnhofsbereich – Strategie und geplante Projektstruktur.

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Immobilienanalyse

-  Marktanalyse

-  Zielgruppenanalyse

-  Konzeptentwicklung

 

Auftraggeberin: Stadt Traunstein

Stadt Überlingen - Touristisches Beschilderungskonzept

Haupttätigkeiten:

  • Bestandsaufnahme

  • Entwicklung Leitsystem

  • Design

 

Auftraggeber: Stadt Überlingen

Standortkonzept Fliegerhorst Kaufbeuren, Analyse regionalwirtschaftlicher Aspekte

Haupttätigkeiten:

  • Standortkonzept

  • regionalwirtschaftliche Effekte

  • Bedarfsanalyse

  • Kommunikationskonzept und Moderation

  • Investitionen

 

Auftraggeber: Ehret und Klein, Starnberg

Stadt Kempten - Vorbereitende Untersuchungen für die Lazarett-Kaserne und die Kaserne Berliner Platz (Nachnutzung für Konversionsflächen).

Haupttätigkeiten:

-  Sozial- und wirtschaftsgeographische Standortanalyse (u.a. Einzelhandel, Tourismus)

-  Stärken-Schwächen-Analyse

-  Gewerbeflächenbedarfsprognose

-  Regionale Wachstumsanalyse

-  Marktanalyse für mehrere Varianten potenzieller Nachnutzungen der Konversionsflächen

 

Auftraggeberin: Stadt Kempten, Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung 

Ideenwettbewerb - Zukunft Metropole Ruhr

Haupttätigkeiten:
Das übergeordnete Ziel des Ideenwettbewerbs ist die Entwicklung gesamtregionaler Zukunftsvisionen bzw. Zukunftsbilder, die sich über das bisher Gedachte hinausbewegen. Innerhalb eines internationalen Teams ist das ISR verantwortlich für regionalökonomische Strategien


Auftraggeber: Regionalverband Ruhr

Stadt Germering - Stadt und Citymarketing im Städtebauförderprogramm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse Einzelhandel und konsumentenorientierte Dienstleistungen

  • Leerstandsmanagement

  • Betreuung Einzelhandelsentwicklung

  • Projektmanagement und Projektentwicklung

  • Kommunikation und Marketing

  • Stadtmarketingbüro

  • Kosten- und Finanzierungsübersicht

  • Stadtentwicklung

 

Auftraggeberin: Stadt Germering

Marken- und Positionierungskonzept Stadt Kitzingen

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Marktanalyse

  • Zielgruppenanalyse

  • Markenentwicklung und Positionierung

  • Umsetzungsansätze


Auftraggeber: Stadt Kitzingen

Verträglichkeitsanalyse Nahversorgungszentrum Paul-Ottmann-Zentrum, München Westkreuz

Haupttätigkeiten:

-  Markt- und Wettbewerbsanalyse Einzelhandelsstandorte

-  Ermittlung Nachfragepotenzial

-  Umsatzschätzung und Ermittlung Kaufkraftflüsse

-  Ermittlung Kaufkraftabschöpfung und mögliche Umsatzumlenkungen (LEP Bayern bzw. BauGB)

 

Auftraggeberin: SBI GmbH, Jettingen-Scheppach 

Entwicklung eines Marken- und Positionierungskonzepts für München- Freiham

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Konkurrenzanalyse

  • Kommunikationsanalyse

  • Zielgruppenanalyse

  • Markenentwicklung und Positionierung

  • Akteursbeteiligung und Moderation

  • Kommunikation und Marketing

 

Auftraggeber: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Samtgemeinde Lüchow (Wendland): Erarbeitung eines innstädtischen Wegweisungskonzeptes sowie einer tourismusrelevanten Beschilderung

Haupttätigkeiten:

  • Bestandsaufnahme

  • Entwicklung Leitsystem

  • Design

 

Auftraggeber: Samtgemeinde Lüchow (Wendland)

Entwicklung Hauptplatz Landsberg am Lech (Moderation und strategische Begleitung Hauptplatzentwicklung)

Haupttätigkeiten:

  • Bürgerbeteiligungskonzept

  • Moderation und Mediation

  • Kommunikation und Marketing

  • Strategische Begleitung Gesamtprozess

Auftraggeber: Stadt Landsberg am Lech

Stadt München | Berg am Laim - Stadtteilmanagment

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Leerstandsmanagement

-  Zielgruppenanalyse

-  Marketing und Kommunikation

-  Projektmanagement und Projektentwicklung 

-  Bürgerbeteiligung und Kommunikation

 

Auftraggeberin: Münchener Gesellschaft für Stadterneuerung mbH – (MGS)

Stadt Verden, Aller - Entwicklungs- und Wachstumskonzept Innenstadt

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Markt- und Konkurrenzanalyse

-  Zielgruppenanalyse

-  Entwicklungskonzept

-  Wirtschaftlichkeitsberechnung

 

Auftraggeberin: Stadt Verden/Aller.

Entwicklung eines Beschilderungssystems für die Stadt Kehlheim

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsaufnahme

  • Bürgerbeteiligung und Moderation

  • Konzepterstellung und Design

Auftraggeber: Stadt Kehlheim

Imageanalyse Roche Diagnostics

Haupttätigkeiten:

-  Repräsentative Haushaltsbefragung

-  Medienanalyse

-  Quantitative und qualitative Analyse der Unternehmensimages

 

Auftraggeber: Roche Diagnostics, Penzberg

Stadt München | Begleitende Evaluation Lokales Bildungsmanagement/Lokale Bildungsberatung (Programm Lernen vor Ort)

Haupttätigkeiten:

-      Dokumentenanalyse

-      Formative Projektbegleitung

-      Strategische Projektentwicklung

-      Unterstützung Projektsteuerung

-      Evaluation

 

Auftraggeber: Referat für Bildung und Sport

Stadt Dannenberg (Elbe) Touristisches Beschilderungssystem

Haupttätigkeiten:

  • Erfassung der Beschilderungssituation

  • Entwicklung Leitsystem

  • Design und Umsetzung

 


Auftraggeber: Stadt Dannenberg

Rheinfelden / Schweiz: Markenentwicklung und Positionierungskonzept

Haupttätigkeiten:

  • Marktanalyse

  • Konkurrenzanalyse

  • Markenkonzept

  • Bürgerbeteiligung und Moderation


Auftraggeber: Stadt Rheinfelden

Markententwicklung und Markenführung im Kontext des südlichen Bahnhofsviertels der Stadt München: Quartiersidentität - Quartiersimage - und Quartiersmanagement

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsanalyse

  • Konkurrenzanalyse

  • Marktanalyse

  • Stärken-Schwächen Analyse

  • Markenentwicklung

  • Kommunikationskonzept

  • Internetauftritt

  • Bürgerbeteiligung und Kommunikation

Auftraggeber: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Stadt München - Weiterentwicklung und Stabilisierung des Nahversorgungszentrums Tegernseer Landstraße | Geschäftsstraßenmanagement

Haupttätigkeiten:

-  Ist-Situation und Bestandsanalyse

-  Leerstandsmanagement

-  Zielgruppenanalyse

-  Marketingmaßnahmen

-  Kommunikation und Marketing

-  Projektentwicklung und Projektmanagement

-  Bürgerbeteiligung und Kommunikation

 

Auftraggeberin: Münchener Gesellschaft für Stadterneuerung mbH – (MGS)

Regionales Entwicklungskonzept für den Landkreis Verden

Haupttätigkeiten:

  • Ist-Situation und Bestandsaufnahme

  • Konzeptentwicklung

  • Bürgerbeteiligung und Moderation

  • Konzepterstellung

 

Auftraggeber: Landkreis Verden